WINGS FOR LIFE WORLD RUN 2016 IN MÜNCHEN IST AUSVERKAUFT

München, 18. April 2016 – Ausverkauft! Die 8.000 Startplätze sind vergeben. Damit WINGS FOR LIFE WORLD RUN 2016 IN MÜNCHENhaben sich fast doppelt so viele Teilnehmer wie im vergangenen Jahr angemeldet, um beim WINGS FOR LIFE WORLD RUN 2016 IN MÜNCHEN für alle zu laufen, die nicht laufen können. Darunter auch der deutsche Wings for Life World Run Gewinner 2015, Florian Neuschwander, und TV-Moderatorin Anna Kraft. Weltweit haben sich bereits mehr als 86.000 Menschen für den globalen Lauf angemeldet, bei dem am 8. Mai weltweit zur gleichen Zeit der Startschuss fällt – im Münchener Olympiapark um 13 Uhr. Wer keinen Startplatz ergattert hat, kann mit der Wings for Life World Run App und dem Selfie-Lauf teilnehmen oder als Volonteer helfen.

8.000 Läufer starten am 8. Mai in München gemeinsam für die gute Sache: Alle Startgelder der Teilnehmer fließen zu 100% in die Stiftung Wings for Life, deren Ziel es ist, Querschnittslähmung heilbar zu machen. Mit dabei sind deutsche Top-Läufer wie Sabrina Mockenhaupt, Florian Neuschwander und die Hahnertwins Anna und Lisa Hahner aber auch Hobbyläufer, die sich den Teams dieser Athleten und vieler anderer Botschafter angeschlossen haben, lassen sich vom Catcher Car jagen.

Sie alle haben ihre Fans, Freunde und Familie aktiviert und eigene Teams gegründet. Auch ein Grund, warum der Lauf in diesem Jahr bereits 3 Wochen vor dem Event mit fast doppelt so vielen Teilnehmern wie 2015 ausverkauft ist. Klaus Ruscher, Sportlicher Leiter des WINGS FOR LIFE WORLD RUN 2016 IN MÜNCHEN, ist begeistert: „Für uns zählt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer, die mit ihren Startgeldern die Rückenmarksforschung unterstützen. Insofern ist es natürlich doppelt schön, dass der Event in Deutschland so viele Menschen begeistert. Mein Team und ich freuen uns schon gemeinsam mit allen freiwilligen Helfern darauf die Teilnehmer am
8. Mai 2016 an der Startlinie stehen zu sehen.“

Auch Samuel Koch, der sich seit dem ersten Wings for Life World Run 2014, für die Stiftung Wings for Life engagiert, wird in München vor Ort sein. Zu seiner Motivation sagt er: „Das eigene Interesse ist das augenscheinlichste: Ja, ich kann nicht mehr laufen und ich will es wieder können. Die Frage ist nicht mehr ob, sondern wann es soweit sein wird. Maßgeblicher Indikator für das „wann“ sind die finanziellen Mittel. Es geht um viel Geld. Da hilft es, an einem Strang zu ziehen. Alle Gelder zu 100% in die Forschung zu stecken halte ich für sinnvoll. Es gibt andere Stiftungen, die genauso sinnvoll sind, sich aber beispielsweise um die Direktversorgung kümmern. Außerdem denke ich und weiß, dass nichts die Welt so verbindet wie der Sport. Egal ob Fußball-WM, Olympische Spiele oder Wings for Life World Run.“

Für alle, die keinen Startplatz ergattert haben gibt es jetzt noch zwei weitere Möglichkeiten, doch noch Teil des Wings for Life World Run 2016 zu werden:

Wings for Life World Run App herunterladen, Lieblingslaufstrecke auswählen und zeitgleich mit allen anderen Läufern über den Selfie-Lauf teilnehmen:
Mit der offiziellen App des WINGS FOR LIFE WORLD RUN 2016 IN MÜNCHEN (für iOS und Android kostenlos erhältlich) können Läufer schon vor dem 8. Mai trainieren. Außerdem bietet sie allen, die nicht auf einer der 34 Strecken weltweit laufen können, die Möglichkeit am Selfie-Lauf teilzunehmen. Selfie-Runner können ein Team gründen, werden angefeuert und vom virtuellen Catcher Car gejagt. Sowohl das Training als auch die Teilnahme am Lauf mit der Wings for Life World Run App ist kostenlos. Es gibt aber die Möglichkeit zu spenden. Auch Sebastian Kienle, Ironman-Gewinner 2014, geht beim Selfie Run an den Start, weil er am 8. Mai in den USA ist. Sein Tipp: „Ladet euch die Wings for Life Selfie-Run App herunter. Ihr könnt überall mitmachen, es ist für einen guten Zweck und ihr werdet auch noch Spaß haben.“ Hier gibt es alle Infos zum: Selfie-Run

Ganz ohne zu schwitzen dabei sein und als freiwilliger Helfer mit anpacken:
Mehr als 400 Ehrenamtliche sind nötig, damit am 8. Mai der Startschuss im Olympiapark fallen kann. Deshalb sucht das Organisationsteam auch in diesem Jahr noch zahlreiche motivierte und gut gelaunte freiwillige Helfer, die in unterschiedlichen Aufgabenbereichen unterstützen. Ob bei der Startnummernausgabe, als Streckenposten oder bei der Verpflegung der Teilnehmer, jeder einzelne Helfer wird gebraucht und mit vielen dankbaren Lächeln beschenkt. Hier geht es zur: Anmeldung

ÜBER WINGS FOR LIFE
Wings for Life ist eine gemeinnützige, staatlich anerkannte Stiftung für Rückenmarksforschung mit dem Ziel eine Heilung für Querschnittslähmung zu finden. Dazu fördert Wings for Life mit Hilfe von Spendengeldern weltweit aussichtsreiche Forschungsprojekte und klinische Studien zur Heilung des verletzten Rückenmarks. Denn die Wissenschaft ist sich einig: Verletzte Nervenzellen sind zur Regeneration fähig. Der Fortschritt in der Rückenmarksforschung basiert zu einem Großteil auf privaten Initiativen. Als gemeinnützige Stiftung ist Wings for Life auf Spenden von Privatpersonen und Firmen angewiesen. 100 Prozent der Spendengelder kommen der Forschung zugute. Die Wings for Life Stiftung wurde 2004 vom zweifachen Motocross-Weltmeister Heinz Kinigadner und Red Bull Gründer Dietrich Mateschitz ins Leben gerufen.

Weitere Infos zu folgenden Themen findest du in diesen Rubriken: Tipps, Ausrüstung, Ernährung, Training, Kalender, Shop und Magazin. Hier findest du das eBook zu Hindernisläufen: OCR-Guide und einen OCR Schuhgenerator, der den perfekten OCR Schuh für deine persönlichen Anforderungen findet.

WINGS FOR LIFE WORLD RUN 2016 IN MÜNCHEN

Write a comment:

*

Your email address will not be published.

Folge dem Hindernislaufguru: